eastside communications nachhaltigkeit für fritz kola

eastside communications bringt Struktur in die Nachhaltigkeitskommunikation von fritz-kola

Eine Getränkemarke wie fritz-kola aus Hamburg sprudelt nur so vor Ideen. Doch ein Thema zieht sich wie ein roter Faden durch deren gesamte Firmengeschichte: Nachhaltigkeit. Damit diese Einstellung nicht durch zur viel Ideenpower verwässert, kommt eastside communications ins Spiel. Nicht das erste Mal haben wir das Thema Sustainability auf die Spur gebracht, so dass es am Ende authentisch wie glaubwürdig bleibt und nicht als aufgesetztes Marketingstrohfeuer verpufft.


fritz-kola steht für weitaus mehr als nur eine alternative Kola

Wer an Cola abseits der Norm denkt, landet ziemlich schnell bei fritz-kola. Die Kiez-Kola wurde aus dem Wunsch heraus geboren, eine Alternative zur Konzern-Cola zu bieten. Dabei sollte es von Anfang an nicht nur um eine andere Rezeptur und mehr Koffein gehen. Vielmehr hat fritz von Minute eins voll auf Glas als Gebinde der Wahl gesetzt und fördert heute Kunst und Kultur, bezieht politisch klar Stellung und engagiert sich für Umweltprojekte sowie eine möglichst verantwortungsvolle Produktion. Wer immer wach ist, hat viel zu erzählen. Doch worauf soll man sich bei begrenzter Kommunikationskapazität konzentrieren?

eastside communications nachhaltigkeit für fritz kola
„Trink aus Glas“-Guerilla-Aktion am Isartorplatz in München.


Umfangreicher Workshop als Basis für alle weiteren Aktionen

Um diese Frage zu klären haben wir von eastside communications einen Workshop zur Nachhaltigkeitskommunikation bei fritz-kola organisiert und durchgeführt. Im Workshop wurde mit einem großen Teil der Marketingbelegschaft sowie dem Nachhaltigkeitsteam die bisherige Kommunikation von fritz rund um die Themen Verantwortung, Haltung und Nachhaltigkeit retrospektiv betrachtet, bewertet und daraus Schwerpunkte für zukünftige Kampagnen und die generelle Kommunikation abgeleitet. Der unschlagbare Vorteil dieses Workshops. Die Ergebnisse kamen von „innen heraus“ und sind somit authentisch und werden voll akzeptiert.


Mehrweg. Eigentlich nichts Neues, aber doch ein Thema mit viel Potenzial

Mit den Vorbereitungen zu „Trink aus Glas“ hat die zweite Phase der Kooperation von fritz-kola und eastside begonnen. Mit der großangelegten Kampagne hatte fritz nicht weniger vor, als eine Bewegung zu initiieren, die langfristig Plastik und Alu aus den Regalen der Händler verdrängt.

eastside communications Nachhaltigkeit für fritz kola
Mit dieser Kampagne will fritz-kola auch Mitbewerber dazu bringen auf Glas umzusteigen.

Zum Startschuss haben wir für Fach- und Newsmedien ein Medienfrühstück mit Podiumsdiskussion organisiert, das helfen sollte die Bewegung aus den Startlöchern zu katapultieren. Als Sprecher mit dabei waren neben dem Nachhaltigkeitsexperten von fritz-kola unter anderem Thomas Fischer von der Deutschen Umwelthilfe, die Umweltpsychologin Katharina Beyerl und der erste plastikfreie Getränkehändler Deutschlands, Hans-Peter Kastner.

Nur einen Monat später – die Bewegung hatte gerade Fahrt aufgenommen – kam das Virus, hat Prioritäten verschoben und Trink aus Glas vorerst aus dem Scheinwerferlicht verdrängt.

Kommunikationskonzept für den ersten fritz-kola Nachhaltigkeitsbericht

Nach Kurzarbeit und Orientierungsphase standen in enger Zusammenarbeit mit der Nachhaltigkeitsabteilung von fritz verschiedene kleinere Projekte auf dem Plan. Ein Highlight war die Begleitung der Entwicklung eines Nachhaltigkeitsberichts für 2019 – dem ersten von fritz-kola überhaupt – und eines entsprechenden Kommunikationskonzepts. Dafür haben wir Künstler und Sportler interviewt und danach gefragt, was sie persönlich mit dem Thema Nachhaltigkeit verbindet und wieso sie fritz-kola als glaubwürdigen Vorreiter auf dem Gebiet sehen.

eastside communications Nachhaltigkeit für fritz kola
Ausschnitt aus dem ersten fritz-kola Nachhaltigkeitsbericht.

Was macht Nachhaltigkeit wirklich nachhaltig?

Unterm Strich haben wir erkannt, dass Unternehmen wie fritz-kola besonders stark sind, wenn sie sich auf bestimmte Themenfelder fokussieren (fritz-kola: Umwelt, Gerechtigkeit, klare Kante gegen Rechts) und dabei ehrlich und authentisch bleiben. Das klingt trivial – ist es aber nicht!

eastside communications Nachhaltigkeit für fritz kola
Spontane Marketingaktionen müssen langfristig im Konzept verankert sein.

Darüber hinaus gehört es zum Repertoire manchmal spontane Aktionen in der Kommunikation zu starten, die in der Regel sogar besser funktionieren, als monatelang ausbaldowerte Marketingfeldzüge.

.

.

.

Ein Blogbeitrag von eastside communications – PR-Agentur in München.

.

.

Was bedeutet das bluesign Label

Was bedeutet eigentlich: bluesign?

Was bedeutet eigentlich: bluesign?

Das bluesign-Siegel bezieht sich auf Textilien. Die bluesign-Siegel finden sich vor allem an Textilien aus Synthetik-Fasern insbesondere an Funktions- bzw. Outdoor-Kleidung. Zertifiziert werden die Produkte, die möglichst schadstoffarm hergestellt wurden.

Was bedeutet eigentlich: bluesign?
Das bluesign-Label zeichnet Produkte aus, die besonders schadstoffarm produziert werden.

bluesign selektiert besonders umweltbelastende Substanzen von Beginn des Produktionsprozess aus. Zudem werden Standards für den Gebrauch von Chemikalien bestimmt und deren Einhaltung kontrolliert. Ziel: Der komplette Herstellungsprozess soll so umweltschonend wie nur möglich vonstatten gehen, das fertige Endprodukt soll gesundheitlich unbedenklich sein.

Die bluesign-Richtlinie orientiert sich an weltweiten an Verbraucher- und Umweltschutzstandards. Sie beinhaltet die fünf Kernkriterien:

– Konsumentenschutz
– Abwasser
– Abluft
– Arbeitssicherheit und
– Ressourcenproduktivität

Schon vor der Herstellung werden die Komponenten und Verfahren festgelegt, die den vorgegebenen Kriterien entsprechen. Dank dieser Vorgehensweise kann der bluesign-Standard Transparenz für die ganze textile Lieferkette herstellen.

Vorrangig werden Produktionsabläufe bei der Textilveredelung unter die Lupe genommen, sprich beim Färben, Bedrucken oder Beschichten von Textilien.
bluesign verfügt zudem über umfängliche, öffentlich zugängliche Listen mit kritischen oder verbotenen Chemikalien und Grenzwerten. Manko: Der Standard ist aber kein Garant für völlig schadstofffreie Endprodukte.

Was bedeutet das bluesign Label

Es gibt zwei Siegel:
bluesign product, hier erfüllen alle Komponenten des Produktes die bluesign-Kriterien und deren Einhaltung wird bei Lieferanten und Herstellern geprüft.

Das Siegel bluesign approved fabric garantiert, dass mindestens 90 Prozent der verarbeiteten Textilien den bluesign-Kriterien entsprechen.

.

Mehr Infos zu bluesign

.

.

Ein Blogbeitrag von eastside communications

.

.

.