Redaktionstipps Herbst

Redaktionstipps: IN LOVE WITH FALL

Der Herbst ist kein Grund, um sportlich nachzulassen

Langsam wird es kälter und dunkler und das Wetter ungemütlicher. Die Versuchung, das sommerliche Aktivitätsprogramm wieder herunterzufahren und lieber die Vorzüge der heimischen Couch zu genießen, steigt proportional dazu. Doch gerade in der kühlen Jahreszeit ist Bewegung an der frischen Luft extrem wichtig. Sie stärkt unsere Abwehrkräfte und das Herz-Kreislauf-System, schüttet Glückshormone aus und hält uns auch im Herbst fit und beweglich.

Mit der richtigen Kleidung und Ausstattung spielen Wetter und Witterung bei Outdoor-Aktivitäten keine Rolle. Also raus und Spaß haben!

➡️ Check hier unsere Vorschläge.

Giboard
Das GIBOARD. Trainingsboard, Funboard, stylisches Equipment zugleich.
Eurobike 2021

Eindrücke von der Eurobike 2021

Eindrücke von der Eurobike 2021

Die Fahrradmesse Eurobike gastierte das letzte Mal in Friedrichshafen am Bodensee. 2022 findet sie in Frankefurt statt. Hier ein paar Eindrücke vom Messerundgang. Die Fahrradformensprache ist im wilden Umbruch. Immer gewagtere Designs erblicken das Licht der Welt. Zudem ermöglichen die E-Motoren völlig neue Einsatzgebiete wie etwa als E-Snowmobil oder als E-Waterbike.

 

eastside Redaktionstipps

Redaktions-Tipps zum Thema „Staycation“ – Urlaub zuhause

Staycation“ ist ein Kofferwort aus den englischen Wörtern stay (bleiben) und vacation (Urlaub). Es steht für einen aktuellen Urlaubstrend: Anstatt weit weg zu fahren oder zu fliegen, verbringst du die freie Zeit in deiner Region (Wikipedia).

Urlaub soll uns neue Eindrücke bringen, Erholung vom Alltag und den Kopf frei pusten von Sorgen und Routine. Doch um Neues zu entdecken oder eine entspannte Zeit zu verbringen, muss niemand in die Ferne reisen. Egal ob Single, Paar oder Familie, du kannst auch vor der eigenen Haustüre einen tollen Urlaub erleben. Wir haben ein paar Tipps für wunderbare Urlaubstage zu Hause gesammelt, die sicherlich lange in Erinnerung bleiben.

➡️ Zu den Redaktions-Tipps hier klicken

.

eastside Redaktions-Tipps Staycation
eastside Redaktions-Tipps Staycation – Urlaub zu Hause. Foto: Tatonka.

Ein Blogbeitrag von eastside communications

.

.

.

eastside communications Redaktionstipps Weit-Wandern

Redaktions-Tipps zum Thema (Weit-) Wandern

(WEIT-) WANDERN: „Der Sinn des Wanderns ist es, unterwegs zu sein.“
(Theodor Heuss)

eastside communications Redaktions-Tipps Weit-Wandern
Weit-Wanderwege führen oft durch lange, menschenleere Gegenden. Foto: Tatonka.

Weitwandern ist Entspannung pur. Tagelang durch die Natur zu wandern lässt dich runterkommen und tief durchatmen. Während du dich auf deine Schritte und das nächste Ziel konzentrierst, beginnen deine Gedanken abzuschweifen und du findest innere Ruhe. Dazu kommen tolle Naturerlebnisse fernab der Zivilisation.

Kein Wunder, dass Weitwandern immer beliebter wird. Es macht Spaß, vor allem in der Gruppe, stärkt die Fitness und Ausdauer und bringt absolute Entspannung.

Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, damit du dich optimal vorbereitet auf den Weg machen kannst.

Klick hier zu unseren Redaktions-Tipps (Weit-)Wandern

eastside communications Redaktionstipps Weit-Wandern
Wandern ist auch immer eine soziales Event. Es macht mit Freunden gleich doppelt so viel Spaß- Foto: Hydro Flask.

.

.

.

eastside communications Blogbeitrag Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit -1

Die Diskrepanz zwischen Brand Purpose, Authentizität und der Wirklichkeit

eastside communications Blogbeitrag Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit -1
Nicht immer entspricht die Erwartung einer Marke der Realität.

Die Vision jeder Marke ist es, sich unverzichtbar zu machen. Vor allem in der Corona-Krise hat sich gezeigt, dass viele Marken als die besseren Problemlöser als zuweilen sogar die Politik wahrgenommen werden. Das ergibt vielerlei Möglichkeiten, die aber von den wenigsten Marken umgesetzt werden. Kurz: Sie erfüllen die selbst hochgesteckten Erwartungen nicht. Aus dem aktuellen Meaningful Brands Report* der Agenturgruppe Havas geht sogar hervor, dass viele Verbraucher sogar extrem enttäuscht sind von ihren vermeintlichen Idolen.

Die Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Das Ergebnis der Umfrage: Viele hochgesteckte Erwartungen werden nicht erfüllt. Vielmehr wird die Diskrepanz zwischen Versprechen und Wirklichkeit immer größer. Die Antwort der Konsumenten: Zynismus. Also Boshaftigkeit, Spott, Häme, Hohn. Mit anderen Worten: Der Kunde fällt vom Glauben ab.

Woran liegt´s? Was ist wirklich echt?

Authentizität und Brand Purpose heißen die Zauberwörter nach denen die Marken suchen wie nach dem heiligen Gral. Echtheit und Sinnhaftigkeit.
Die Marken haben das erkannt und schwingen sich zum Retter der Erde auf. Ihr Handeln unterwerfen sie höheren gesellschaftlichen Zielen. 73 Prozent aller Umfrageteilnehmer wissen das zu schätzen und erwarten das auch von „ihren“ Marken.

eastside communications Blogbeitrag Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit -1
Lösen die Marken ihre eigenen Versprechen ein, wissen das die Verbraucher sehr wohl zu schätzen.

Brands mit klarer Sinngebung, also Brand Purpose, würden von 65 Prozent der Befragten bevorzugt – das sind immerhin 10 Prozent mehr als noch vor zwei Jahren. Das zahlt sich aus: Mehr als die Hälfte aller Menschen seien sogar bereit mehr Geld für Produkte einer eine Marke auszugeben, die eine klare Haltung zu gesellschaftlichen und ökologischen Aufgaben einnimmt.

Schmerzliche Enttäuschung statt gutem Gefühl

Der Knackpunkt: Die meisten Markenversprechen sind nichts als leere Worthülsen und zahnlose Tiger. Bemerkt der Konsument die Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit ist die Enttäuschung maßlos groß. Die Havas-Studie bringt es auf den Punkt und spricht von „schmerzlichen Enttäuschung“.

Die Konsequenzen: Marken verschwinden

Die Konsequenzen können fatal sein, liegen aber auf der Hand. Der Report prognostiziert, dass bis zu Dreiviertel aller Marken von einem Tag auf den anderen in der Versenkung verschwinden könnten. Es würde noch nicht mal jemand bemerken. Zudem wird klar, dass die Bedeutung der Marken seit 2009, als mit den globalen Umfragen begonnen wurde, beständig verloren hat.

eastside communications Blogbeitrag Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit -1
Das kann’s nicht sein: Ist das Vertrauen mal verspielt, wird es schwierig, das wieder aufzubauen.

Kann ich meiner Marke noch vertrauen?

Vertrauen ist ein großes Wort. Bemerkenswert ist aber, dass fast Dreiviertel aller Befragten tatsächlich nur wenig Vertrauen in die Markenversprechen haben. Und sogar nur 34 Prozent gehen davon aus, dass die Marken auch wirklich transparent über ihre Versprechen kommunizieren.

Unterm Strich wird klar: Das Vertrauen ist hin. Nur 47 Prozent der globalen Marken gelten überhaupt als glaub- und vertrauenswürdig. Mit abnehmender Tendenz.

https://www.eastside-story.de/2021/05/28/die-diskrepanz-zwischen-brand-purpose-authentizitaet-und-der-wirklichkeit/
Großsportveranstaltungen wie etwa der Rallye Dakar, die 2021 in Saudi-Arabien ausgetragen wurden, haftet der Makel als klassische Sportwashing-Veranstaltung an.

„Man merkt die Absicht und man ist verstimmt“

Schon Johann Wolfgang von Goethe hat das Dilemma in Torquato Tasso von 1807 im Prinzip benannt. Die internationalen Brands sollten sich also gut überlegen, ob weiter große, aber leere Markenversprechen gemacht werden, die am Ende des Tages nicht eingehalten werden (können). Da helfen dann auch keine Greenwashing-, Woke Washing- oder Sportwashing-Aktivitäten mehr. Denn das kann nicht spurlos am Verbraucher vorbeigehen, der im schlimmsten Fall die Marke eben aus seinem Mindset streicht. Vielmehr werden die belohnt, die sich als wirkliche und glaubwürdige Partner und Ratgeber – auch in Form von hilfreichem Content Marketing – dem Konsumenten darstellen.

*Für den Meaningful Brands Report wurden Mitte 2020 395.000 Menschen befragt.

.

.

.

Ein Blogbeitrag von eastside communications

.

.

Redaktions-Infos Vanlife

Redaktionstipps: Vanlife/Camping

Redaktions-Infos Vanlife
Redaktions-Infos Vanlife

Redaktionstipps: Vanlife. Urlaub im Sommer 2021 in den eigenen mobilen Wänden wird immer beliebter. Wir haben für die Presse zusammengestellt:

  • Aktuelle Zahlen zur Campingindustrie
  • 10 Anfängerfehler beim Campen (und wie man sie vermeidet)
  • Neue Produkte, die das Vanlife leichter machen. Unter anderem von #ABUS, #Scarpa, #Vaude.

➡️ Hier geht es zu den vollständigen Redaktionstipps

#eastsidecommunications #pressemitteilung #pressearbeit #vanlife #campinglife #Aku #Blackroll #Bleed #Campingaz #Coleman #HydroFlask #Kelty #Tatonka #MSR #PACOriginal #SierraDesigns #Smartwool #Thermarest

Nach Google-Ranking: Bewertungen werden immens wichtig

Nach Google-Update: Produktbewertungen werden für Netzsuche immer wichtiger

Zwei Meldungen in den letzten Wochen lassen aufhorchen: Erstens verstärken immer mehr Marken ihre D-to-C-Aktivitäten* (also den Direktverkauf an den Kunden) und zweitens hat Google* seine Such-Schematik entscheidend verändert. Ausführliche Produktbewertungen zählen nun als relevanter Content und werden daher im Ranking entsprechend hoch eingestuft.

.

Bewertungen sind entscheidendes Ranking-Kriterium

Google ist in Deutschland mit Abstand die am meisten genutzte Suchmaschine (Desktop: 86%, Mobil: 98%)*. Nun hat Google sein Such-Algorithmus upgedatet und legt viel Wert auf Informationen, die der Hersteller nicht bietet. Zu kurze, diffuse oder gefakte Bewertungen haben keine Chance mehr.

Nach Google-Ranking: Bewertungen werden immens wichtig

.

Diese Qualitätskriterien bei Bewertungen haben entscheidenden Einfluss:

1. Expertenwissen zählt. Vor allem wenn eigene Erfahrungen und Recherchen enthalten sind
2. Quantitative Messungen, die zeigen, wie ein Produkt in verschiedenen Leistungskategorien abschneidet
3. Erläuterungen, was ein Produkt von vergleichbaren Konkurrenzprodukten bzw. ähnlichen unterscheidet
4. Bereitstellen wichtiger Entscheidungsfaktoren für die Produktkategorie und eventuell eine Angabe wie sich das Produkt in diesen Bereichen verhält (z.B. Verbrauchsdaten oder Messwerte)
5. Eine Meinung zum Design bzw. des Gebrauchswerts der Produkte
6. Wenn möglich ein Vergleich zu einem Vorgängerprodukt
7. Kommentarfunktionen, die eine Diskussion ermöglichen

.

➡️ Wie du Fake-Bewertungen erkennst und was man tun kann, um sie zu umgehen, haben wir in diesem Blogpost zusammengefasst. 

.

Foto: FullMoonClub

eastside communications Redaktions-Infos Nachhaltigkeit

Redaktions-Infos: Nachhaltigkeit und Langlebigkeit

Alles zum Thema LANGLEBIGKEIT und NACHHALTIGKEIT von Outdoor-Produkten: Pflegen, Schützen, Aufbewahren und Reparieren.

Unsere aktuellen Redaktions-Infos:
Alles zum Thema LANGLEBIGKEIT und NACHHALTIGKEIT von Outdoor-Produkten: Pflegen, Schützen, Aufbewahren und Reparieren.

Frühling heißt Saisonwechsel. Das bedeutet, die Wintersachen wegpacken, Frühjahrs- und Sommersachen rausholen und in Schwung bringen. Regelmäßig pflegen sollte man seine Ausrüstung natürlich auch während der Saison. Denn nur so sind die optimale Funktionsfähigkeit und maximaler Spaß damit garantiert. Zudem verlängern richtige Pflege, sachgemäßes Schützen und fachgerechte Reparaturen die Lebensdauer der Produkte, schonen also den Geldbeutel und vor allem auch die Umwelt.

Mehr zu dem Thema
➡️ Redaktionsinfos Nachhaltigkeit

.

.

.

Redaktions-Infos Raus mit dem Rad

Redaktions-Infos „Raus mit dem Rad“

eastside communications präsentiert:

🚴 Redaktions-Infos zum Thema „RAUS MIT DEM RAD“ – Auf zwei Rädern dem Corona-Blues davonfahren. Mit dabei: Shoes like new, Patagonia, Bleed, Tatonka, Hydro Flask, Blackroll, P.A.C., Aku, Platypus, Ascot Elite.

Hier die vollständigen Infos lesen

eastside Raus mit dem Rad
Redaktions-Infos, um dem Corona-Blues auf zwei Rädern zu entkommen.

Online Showroom 2021-2022

Presse Online Showroom Herbst/Winter 21/22

Wir zeigen euch im digitalen Showoom die Highlights unserer Kunden für den kommenden Winter 2021/2022 – auf Grund der aktuellen Situation ausschließlich online in Skype- oder Zoom-Calls.

Zur besseren Planung vergeben wir vorab Termine – vom 23.03. bis zum 25.03. Durch einen Klick auf den Button unten kommt Ihr zur Terminauswahl. Wir melden uns dann noch einmal bei Euch, um Eure Wunschzeit zu bestätigen und alles Weitere abzustimmen.

Wenn Ihr an einem der drei Tage keine Zeit habt, meldet Euch gerne bei uns – wir finden sicher auch einen späteren Termin.

Hier geht´s zur Terminabstimmung.