eastside bringt Patagonia in die SZ

In manchen Fällen muss auch Eigenlob sein. So wie bei diesem hervorragenden Artikel in der Süddeutschen Zeitung: Patagonia rebelliert gegen Donald Trumps Umweltpolitik … eastside bringt´s in die Süddeutsche. Sehr lesenswert.

Die US-Outdoormarke Patagonia und ihr Gründer Yvon Chouinard pflegen ein radikales Öko-Image – und sind damit kommerziell sehr erfolgreich. Jetzt bieten sie mit einer Klage Donald Trump die Stirn. Jan Stremmel fasst den Stand der Dinge zusammen.

Gewebtes Gewissen/Süddeutsche Zeitung, 23. Februar 2018.

Foto: Bernd Zeugswetter für Patagonia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.